Zahnbehandlung Slider 02

Zahnbehandlungen

Dr. Thomas Baumgartner hat sich auf die Behandlung von Tieren mit Zahnproblemen spezialisiert. Er ist Mitglied der Swiss Society of Veterinary Dentistry.

Die Zahnbehandlung nimmt in der Tiermedizin eine immer wichtiger werdende Stellung ein. Sie kann durch den Besitzer schon beim jungen Hund mit spielerischem Zähneputzen beginnen. Für uns als Tierärzte ist die Gesunderhaltung der Zähne sehr wichtig, da sie häufig, wie auch beim Menschen, mit der allgemeinen Gesunderhaltung einhergeht. Gesunde Zähne verlängern die Lebenserwartung und erlauben ein lebenslanges schmerzfreies Fressen.

In der Tierklinik Sonnenhof haben wir uns auch auf Zahn- und Mundprobleme bei Hunden und Katzen spezialisiert. Eine Zahnbehandlung wird immer in Vollnarkose mit Narkosegas (Iso- oder Sevofluran) durchgeführt. Bei älteren Tieren können die Organfunktionen verändert sein. Wir berücksichtigen dies mit einer speziellen Narkose und dementsprechend ausgewählten Medikamenten.

Häufig beginnt die Zahnbehandlung bei unseren Patienten mit der Zahnsteinentfernung und der anschliessenden Politur. Finden wir Probleme wie Zahnfrakturen, Zahnwurzelprobleme oder eitrige Zähne, werden diese meistens entfernt. Ein Zahnröntgen hilft uns bei der Diagnose von Wurzelproblemen, welche wir vor allem bei Katzen finden (FORL: feline odontoklastische resorptive Läsion)

Auf Wunsch und in speziellen Situationen werden bei Hunden Wurzelbehandlungen und Kunststofffüllungen angewendet.

Bei Zahnfehlstellungen beim Hund, stehen uns verschiedene Möglichkeiten (schiefe Ebene, Spangen, Gummibändchen) zur Korrektur zur Verfügung.